Zielgruppen

Wir arbeiten in vier Bereichen,

wo ist ihr Handlungsfeld?

Individuen

Unternehmen

Bildung

Gemeinden & Politik

Wie arbeitet die Gemeinwohl-Ökonomie als Bewegung?

Grundsätzlich ist das Modell der Gemeinwohl-Ökonomie ein offenes Konzept — jede Privatperson, jedes Unternehmen, jede Organisation und jede Gemeinde kann sich engagieren und an der Weiterentwicklung beteiligen.

Privatpersonen können sich in Regionalgruppen und Akteur*innenKreisen einbringen oder diese gründen. Unternehmen und Gemeinden können Gemeinwohl-Bilanzen erstellen und so Pionier*innen der Bewegung werden. Gemeinsame Entscheidungen treffen alle Gruppierungen bei der jährlichen Delegiertenversammlung. 2013 wurde ein internationales Koordinationsteam eingerichtet. 2018 folgte die Gründung des GWÖ-Verbandes, in dem sich die nationalen Vereine koordinieren, die aktuell von Schweden bis Chile reichen.