Die GWÖ verbreitet das Workshopformat «Enkel:innentauglich leben» in der Schweiz

Im Raum Bern wurden im Jahr 2020 zwei Spiele des Formates erfolgreich mit einer Spielleiterin aus Freiburg i. B. durchgeführt. Davon haben wir bereits im Newsletter berichtet. Die GWÖ findet, dass der gesellschaftliche Wandel von jeder/jedem Einzelnen angestossen werden kann und unterstützt deshalb das Format «Enkel:innentauglich leben».

Florentin Abächerli und Roman Schwarzenbach sind hoch motiviert, dieses wirksame Format in der Schweiz weiter zu verbreiten. Das geplante Projekt wird aktuell interessierten Sponsoren, wie z.B. passenden Stiftungen, vorgestellt.

Wie kannst DU das Projekt unterstützen?

  • Durch finanzielle Unterstützung oder mit Deiner Mitarbeit.
  • Du kennst mögliche Sponsoren am besten in Deinem Netzwerk mit persönlichen Kontakten.
  • Du kennst oder führst eine Organisation oder Institution, welche ein Spiel als Durchführungspartner organisieren und finanzieren könnte.
  • Du möchtest das Format gerne selber erleben oder interessierst Dich für die Rolle als Spielleiter:in.

Gemäss aktueller Planung wird die Ausbildung zukünftiger Spielleiter:innen im Frühling 2021 stattfinden und die ersten Spielrunden werden für den Sommer 2021 vorgesehen.

Am Dienstag 8. Dez um 19:30, stellen wir das Projekt via Zoom vor und beantworten gerne Fragen.

Melde Dich bei uns, falls Du unterstützen willst, an der Onlineinfo teilnehmen möchtest oder um direkt Fragen zu stellen.

Florentin Abächerli: 078 866 36 46 / mail@florentini.ch
Roman Schwarzenbach: 079 575 56 74 / roemu.schwabi@gmx.ch

Worum geht’s bei “Enkel:innentauglich leben”?

«Enkel:innentauglich leben» zielt auf ganz konkrete passende Änderungen im Leben der Teilnehmenden ab. Hierzu führen zertifizierte Moderator:innen (oder «Spielleiter:innen») jeweils sechs Workshops (oder «Spiele») durch, in welchen sich die Teilnehmer:innen zu den verschiedenen Werten der GWÖ austauschen und ihre Alltagsanwendungen planen. Ganz nach dem Motto von «Enkeltauglich leben», «ein Spiel, das dein Leben verändert», fordern sich die Teilnehmer:innen so heraus, Massnahmen in ihrem Alltag im Sinne von Nachhaltigkeit und Gemeinwohl aber auch zum eigenen Wohl zu treffen. Die Arbeit in der Gruppe wirkt motivierend und unterstützend. Siehe www.enkeltauglich-leben.org.