01.01.

01.01.1970

Gemeinwohl-Challenge: Gemeinsam durch Corona

Kontakt:

Rapide hat sich der Alltag von uns allen geändert. Aktivitäten und Tätigkeiten, die noch vor kurzer Zeit selbstverständlich waren, sind bis auf Weiteres nicht möglich.

Einige Gesellschaftsgruppen spüren die Auswirkungen von Corona ganz besonders:

  • Ältere Menschen, die keinen Besuch mehr bekommen und verängstigt einkaufen gehen.
  • Eltern von schulpflichtigen Kindern, die ohne Vorbereitung „Home Schooling“ betreiben.
  • Kinder, die nicht mehr täglich mit ihren Freund*innen spielen und rumtoben dürfen.
  • und viele mehr

Jeden Tag eine gute Tat

Viele von uns können diejenigen, die die Auswirkungen von Corona stark zu spüren bekommen, tatkräftig unterstützen und unsere Anerkennung zum Ausdruck bringen.

Unser Vorschlag: Tu was! Unterstütze diejenigen, die gerade Hilfe und Anerkennung brauchen. Zeige Deine Anerkennung für die Helfer*innen, die am Rande ihrer Kapazitäten arbeiten. Zum Beispiel:

  • Gehe für ältere und kranke Nachbar*innen einkaufen.
  • Unterrichte Kinder per Internet.
  • Teile eine Packung Klopapier mit einer Nachbar*in.

Werde aktiv und motiviere andere sich zu beteiligen. Teile die Gemeinwohl-Challenge in Deinen sozialen Medien unter den Hashtags #GemeinwohlChallenge und #EcogoodChallenge. Zeig uns, wie Du in dieser herausfordernden Zeit für das Gemeinwohl aktiv bist.

#GemeinwohlChallenge #EcogoodChallenge #gemeinwohl #corona #gemeinsam #ecogood #wirbleibenzuhause

Rapide hat sich der Alltag von uns allen geändert. Aktivitäten und Tätigkeiten, die noch vor kurzer Zeit selbstverständlich waren, sind bis auf Weiteres nicht möglich.

Einige Gesellschaftsgruppen spüren die Auswirkungen von Corona ganz besonders:

  • Ältere Menschen, die keinen Besuch mehr bekommen und verängstigt einkaufen gehen.
  • Eltern von schulpflichtigen Kindern, die ohne Vorbereitung „Home Schooling“ betreiben.
  • Kinder, die nicht mehr täglich mit ihren Freund*innen spielen und rumtoben dürfen.
  • und viele mehr

Jeden Tag eine gute Tat

Viele von uns können diejenigen, die die Auswirkungen von Corona stark zu spüren bekommen, tatkräftig unterstützen und unsere Anerkennung zum Ausdruck bringen.

Unser Vorschlag: Tu was! Unterstütze diejenigen, die gerade Hilfe und Anerkennung brauchen. Zeige Deine Anerkennung für die Helfer*innen, die am Rande ihrer Kapazitäten arbeiten. Zum Beispiel:

  • Gehe für ältere und kranke Nachbar*innen einkaufen.
  • Unterrichte Kinder per Internet.
  • Teile eine Packung Klopapier mit einer Nachbar*in.

Werde aktiv und motiviere andere sich zu beteiligen. Teile die Gemeinwohl-Challenge in Deinen sozialen Medien unter den Hashtags #GemeinwohlChallenge und #EcogoodChallenge. Zeig uns, wie Du in dieser herausfordernden Zeit für das Gemeinwohl aktiv bist.

#GemeinwohlChallenge #EcogoodChallenge #gemeinwohl #corona #gemeinsam #ecogood #wirbleibenzuhause