Gemeinden/Politik

CO2-Fussabdruck? Bürger-Engagement & -Zufriedenheit? Zukunftskonferenz? Gemeinwohl-Bilanz für Gemeinden?

  • Ihre Gemeinde macht bereits bei der 2000-Watt-Gesellschaft mit oder ist eine Energiestadt?
  • Sie möchten mehr Bürger motivieren, sich für Gemeinwohl-Themen zu engagieren?
  • Menschliche Beziehungen und -Begegnungen sollen gefördert werden?
  • Haben Sie schon einmal einen Kreis Ihrer Bürger in einer Zukunftskonferenz o. -Werkstatt zusammengebracht und an den Themen ihrer Gemeinde partizipativ mitwirken lassen?
  • Möchten Sie gern eine Gemeinwohl-Bilanz für Ihre Gemeinde erstellen und damit als «Leuchtturm» wirken?

Dann könnte für Sie die Erstellung einer Gemeinwohlbilanz für Gemeinden in Betracht kommen, um damit als «Leuchtturm» für Nachhaltigkeit und Gemeinwohl-Engagement zu wirken. Erfahrene Berater und Moderatoren können Sie in diesem Prozess begleiten.

Informationen zur Gemeinwohl-Bilanz finden Sie

finden Sie weitergehende Informationen zur Gemeinwohl-Bilanz für Gemeinden – auch mit Praxisbeispielen. Ein guter Start kann z.B. eine „Risiko-Analyse“ für die Gemeinde zur „Zukunftsfähigkeit“ (mit Best Practice-Beispielen und Benchmarking) oder einfach eine „Gemeinwohl-Prüfung“ eines anstehenden grossen Vorhaben sein: Welche gesellschaftlichen Ziele & Anliegen werden mit dem Projekt verfolgt? Inwieweit werden die Prinzipien & Werte des Gemeinwohls gefördert? Welche Beiträge zur Umsetzung der UN Entwicklungsziele (AGENDA 2030) erfolgen durch das Vorhaben?

Radiosendung

In Bayern gibt es eine regelmäßige GWÖ-Radio-Sendung zu „Gemeinwohl-Ökonomie und Gemeinden

GEMEINWOHLMATRIX FÜR GEMEINDEN

Die Gemeinwohlmatrix dient als Messinstrument für die Gemeinwohlbilanz.

Gemeinwohl-Region Bodensee

Seit Sommer 2019 sind Aktivitäten im Gange um die Arbeit in den Gemeinwohl-Regionalgruppen, -Unternehmen und -Gemeinden rund um den Bodensee Schritt für Schritt miteinander in Verbindung zu setzen, voneinander zu lernen und sich gegenseitig zu unterstützen.